Freeletics bedeutet ein personalisiertes und gleichzeitig sehr individuelles Training für den Körper. Durch verschiedene Übungen über einen Zeitraum von insgesamt 15 Wochen kommt es zu einer deutlichen Steigerung der körperlichen Fitness und Ausdauer. Ein persönliches virtual Coaching mit wöchentlich individuell angepassten Trainingsanweisungen macht das Training als Free Athlete für jedes Alter und jeden Trainingszustand geeignet. Geräte oder Gewichte spielen dabei keine Rolle, so dass man praktisch überall und jederzeit trainieren kann. Die Freeletics Ernährung ist eine weitere wichtige Komponente des Konzepts, denn nur durch eine dauerhaft gesündere und bewusstere Lebensführung ist ein nachhaltiger Effekt des Trainings garantiert. Beim Freeletics Programm besteht ein großer Vorteil darin, dass sich dieses individuell umsetzen lässt, ohne dass man sich an Trainingszeiten halten oder erst ein Studio oder eine Sporthalle aufsuchen muss. Gleichzeitig ist man aber nicht allein, sondern kann über das Internet den Austausch mit anderen Free Athletes pflegen oder sich sogar zum gemeinsamen Training verabreden. Im Netz lassen sich zudem Fragen und Unsicherheiten schnell klären, und auch für die Motivation können Tipps und Hinweise anderer Free Athletes sinnvoll und hilfreich sein.



Die Freeletics Ernährung – für eine bewusste Lebensweise

Das Freeletics Workout lässt sich durch die passende Freeletics Ernährung optimal unterstützen, denn nur mit den richtigen Nährstoffen kann der Körper effektiv Muskeln aufbauen und Fett verbrennen. Über die Webseite freeletics.de können Mitglieder während der Dauer ihres Programms einen Ernährungsguide (Nutrition Guide) erwerben. Dieser enthält viele praktische Ernährungstipps, die schnell für eine deutliche Reduzierung des Körperfettanteils während des Trainingsprogramms sorgen. Jede Woche werden neue Tipps und Anregungen freigeschaltet, so dass man bei der Freeletics Ernährung über den gesamten Zeitraum des Programms gut betreut wird. Zusätzlich gibt es eine große Zahl an Rezepten für die richtige Freeletics Ernährung, die einfach, schnell zuzubereiten und lecker sind. Schluss also mit komplizierten Diätplänen und Kalorienzählen, die in den meisten Fällen sowieso nur in Frustration enden und nicht nachhaltig ausgelegt sind.

Die Freeletics Ernährung – der Ernährungsberater

Der Nutrition Guide (Ernährungsberater) im Freeletics Programm sorgt vor allem dafür, dass die Free Athletes solche Lebensmittel kennenlernen und benutzen, die sie beim Erreichen ihres Trainingsziels unterstützen. Obst und Gemüse, Ballaststoffe, eiweißreiche und fettarme Lebensmittel spielen dabei eine große Rolle. Fett, Zucker und andere Kohlenhydrate werden dagegen deutlich reduziert. Da es sich bei der Freeletics Ernährung nicht um einen starren Plan handelt, stellt sich die Verwendung der richtigen Lebensmittel nach und nach quasi von selbst und ganz natürlich ein. So fällt es dann auch leichter, die Ernährung dauerhaft umzustellen und neben dem Aufbau von Muskelmasse ein paar Kilos zu verlieren. Der erste Schritt zu einer bewussteren und gesünderen Lebensweise ist also mit dem Freeletics Konzept und der Freeletics Ernährung einfach und für jeden möglich. Da jeder Free Athlete etwas andere Trainingsziele hat, gibt es auch den Nutrition Guide bei der Freeletics Ernährung in drei unterschiedlichen Ausführungen mit verschiedenen Schwerpunkten. Diese liegen entweder auf der Gewichtsabnahme, dem Aufbau von Muskelmasse oder der Kombination aus beidem. Auf diese Weise wird die Freeletics Ernährung den individuellen Zielsetzungen angepasst.



Die Grundlagen der Freeletics Ernährung

Die Freeletics Ernähurng basiert auf einem hohen Anteil an Ballaststoffen, Vitaminen und Eiweißen. Der Anteil an Fett und Kohlenhydraten wird dagegen eher gering gehalten. Dies ist wissenschaftlich darin begründet, dass der Körper bei einer geringen Menge an aufgenommenen Kohlenhydraten und Fetten schneller an die Verbrennung der eigenen Fettreserven geht um Energie zu gewinnen. Dementsprechend wird durch eine solche Ernährung der Gewichtsverlust unterstützt und der Aufbau von Muskelmasse angeregt. Auch wird die Insulinproduktion des Körpers mit dieser Ernährung möglichst niedrig gehalten. Dies führt wiederum dazu, dass das typische Hungergefühl durch einen absinkenden Blutzuckerspiegel nicht so schnell eintritt wie nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit. Ballaststoffe sorgen bei der Freeletics Ernährung ebenfalls für ein länger andauerndes Sättigungsgefühl und sind zudem für den Darm sehr gesund, da sie die Darmtätigkeit anregen. Die Aufnahme von viel Flüssigkeit in Form von Wasser und anderen ungesüßten Getränken rundet das Programm ab und sorgt zusätzlich für einen ausgeglichenen Stoffwechsel. Fertigprodukte und Fast Food sollen im Rahmen der Freeletics Ernährung komplett gemieden werden. Dies entspricht dem zugrunde liegenden Konzept von einer gesünderen und bewussteren Lebensführung. Die verwendeten Lebensmittel und Zutaten bei den Rezepten sind in der Regel frisch und saisonal, so dass sich auch auf diesem Gebiet auf Dauer das Bewusstsein verändert.

Besondere Ernährungsformen und die Freeletics Ernährung

Besondere Ernährungsformen wie zum Beispiel eine vegane oder vegetarische Ernährung lassen sich auch ohne Probleme mit der Freeletics Ernährung umsetzen. Zum Einen sind der Nutrition Guide und die Rezepte so angelegt, dass sich Zutaten ganz leicht abwandeln oder austauschen lassen. Auf diese Weise kann man einfache und leckere vegane oder vegetarische Gerichte kreieren, die den Free Athlete dem persönlichen Trainingsziel näher bringen. Es gibt zudem auf den Webseiten www.freeletics-erfahrung.de und www.freeletics.de auch immer mehr Rezepte und Tipps für eine vegane oder vegetarische Freeletics Ernährung zu finden. Hier kann man sich auch mit anderen Free Athletes zu Ernährungsfragen austauschen.



Die Freeletics Ernährung im Alltag

Die Freeletics Ernährung mit dem Nutrition Guide basiert vor allem auf einer Reduzierung der Kohlenhydrate und Fette sowie auf einer vermehrten Aufnahme von Eiweissen. Die verschiedenen Rezepte, die jede Woche neu freigeschaltet werden, lassen aber eine ganze Reihe an individuellen Anpassungen zu. Auf diese Weise kann man seine Freeletics Ernährung den persönlichen Bedürfnissen und Trainingszielen anpassen und auch darauf achten, dass man sich selbst mit seiner Ernährung wohlfühlt. Erfolgreich ist eine Umstellung der Ernährung letztendlich nur dann, wenn sie dauerhaft erfolgt und nicht nur im Rahmen eines Diät- oder Sportprogramms bis zur gewünschten Gewichtsabnahme oder dem Muskelaufbau.

Die Freeletics Ernährung – Fazit

Eine gesunde Ernährung, die sich leicht umsetzen lässt und nicht im Zählen von Kalorien und Frustration sondern im Erreichen des persönlichen Trainingsziels endet – so ist das Ziel der Freeletics Ernährung. Abwechslungsreiche Rezepte und die Verwendung bestimmter Lebensmittel helfen bei der täglichen Umsetzung, so dass sich das persönliche Bewusstsein hin zu einer gesunden und aktiven Lebensweise ändert. Alles kann, nichts muss – auf diese Weise erreichen die Free Athletes ohne starre Zwänge und komplizierte Vorschriften ihr individuelles Trainingsziel und verändern auch im Alltag dauerhaft erfolgreich ihre Lebensweise.